Sehnsucht nach mehr

Auf dieser Website finden Sie unterstützende Informationen und Materialien zu „Sehnsucht nach mehr“, der EKHN-Glaubenskursinitiative für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher. Auf dieser Startseite beantworten wir Ihnen fünf elementare Fragen zu „Sehnsucht nach mehr“. In der Spalte links finden Sie außerdem Aktuelles, Termine und Veranstaltungen und Materialien zum Download. Außerdem können Sie dort unseren Newsletter abonnieren.

Was ist „Sehnsucht nach mehr“?

„Sehnsucht nach mehr“ ist ein Glaubenskurs, der anlässlich der EKHN-Kirchenvorstandswahl 2015 entwickelt wurde. Er wurde im August 2015 allen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern der EKHN kostenlos zugeschickt. Ihnen soll damit ein Handwerkszeug zur Verfügung gestellt werden, das ihnen hilft, den geistlichen Aspekt ihrer Arbeit verstärkt in den Blick zu nehmen und besser versehen zu können. Der Kurs greift die Alltagspraxis von Kirchenvorständen auf und zielt auf praktische Konsequenzen für die Kirchenvorstandsarbeit. Es kann hier und dort sinnvoll sein, die Gruppe für den Kurs um einzelne Personen gezielt zu erweitern (etwa um ggf. Nachzuberufende). Insgesamt aber sollte „Sehnsucht nach mehr“ der Teambildung und der Entwicklung einer gemeinsamen geistlichen Perspektive innerhalb des Kirchenvorstands dienen.

Wie funktioniert „Sehnsucht nach mehr“?

Der Kurs ist in vier Einheiten aufgeteilt: Taufe, Kirche, Bibel und Abendmahl. Jede der vier Einheiten besteht aus sieben kurzen inhaltlichen Impulsen, die sowohl im Arbeitsbuch abgedruckt stehen als auch von Audio-CD eingespielt werden können. Jedem der Impulstexte folgt ein methodischer Vorschlag, wie Sie das Gehörte in der Gruppe vertiefen können. Diese Phasen der Interaktion sind das Herzstück dieses Glaubenskurses. Denn christlicher Glaube entwickelt und entfaltet sich evangelischem Verständnis zufolge im Dialog mit anderen. Am Ende jeder Einheit steht eine konkrete geistliche Übung zur Umsetzung.

Als Zeitrahmen empfehlen wir vier Abende oder Samstagvormittage. Der Kurs ist so angelegt, dass er keine Leitung, sondern lediglich jemanden mit moderierenden Fähigkeiten braucht. Wir empfehlen ausdrücklich, dass eine ehrenamtliche Person diese Aufgabe übernimmt. Alle inhaltlichen Materialien, Kopiervorlagen etc. finden Sie im Arbeitsbuch und auch im Downloadbereich unserer Webseite.

Was soll „Sehnsucht nach mehr“ bewirken?

Sehnsucht nach mehr“ ist ein Kurs, der Ihre Arbeit im Kirchenvorstand beflügeln kann. Er macht Lust, den geistlichen Aspekt Ihrer Tätigkeit verstärkt ins Auge zu fassen und bringt konkrete Vorschläge zur Umsetzung. Sie verständigen sich teils spielerisch, teils im angeregten Gespräch über vier grundlegende Themen des evangelischen Glaubens und überlegen, wie Sie diese in die Gemeinde einspielen wollen. Auf diese Weise stärken Sie nicht nur Ihre persönliche Sprach- und Auskunftsfähigkeit in Glaubensfragen, sondern schaffen sich auch eine gemeinsame inhaltliche Perspektive für die kommenden Jahre.

Wie kann man „Sehnsucht nach mehr“ durchführen?

Auf vielfältigste Weise. Wir empfehlen, dass sie sich schon möglichst früh vier Abende, Samstagvormittage o.ä. für diesen Kurs reservieren, um grundlegende geistliche Fragen von Anfang an in den Blick zu nehmen. Wenn Sie noch unentschlossen sind, führen Sie vielleicht erst einmal nur den ersten Teil als „Schnupperkurs“ durch. Sie können den Kurs zusammen auch mit anderen Gemeinden durchführen oder einzelne Einheiten im Rahmen einer Kirchenvorstandsfreizeit. Und wenn sich bei Ihnen keine Mehrheit für den Kurs findet, können Sie ihn notfalls auch mit einigen anderen Interessierten im kleineren Rahmen durchführen oder auch für sich alleine lesen. Letzteres wäre allerdings ein großer Aderlass, weil der Kurs vor allem vom gemeinsamen Gespräch, den verschiedenen Interaktionen und natürlich auch den gemeinsamen Vereinbarungen lebt.

Wer steht hinter „Sehnsucht nach mehr“?

„Sehnsucht nach mehr“ ist eine Initiative der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau (EKHN). Der Kurs wurde federführend im Zentrum Verkündigung in Frankfurt entwickelt und wird von dort aus in enger Zusammenarbeit mit der Ehrenamtsakademie in Darmstadt umgesetzt und begleitet. In dieser Kooperation sind für die kommenden Jahre der neuen Amtsperiode auch verschiedene Unterstützungs- und Folgeangebote geplant.

Für Rückmeldungen, Fragen oder Anregungen schreiben Sie gerne eine Email an: glaubenskurse@zentrum-verkuendigung.de