Menü

GottesdienstKultur – stärken, begleiten und gestalten

In ihrer Kirchengemeinde bringen Menschen großzügig ihre Gaben und Kompetenzen ein. Miteinander werden Gottesdienste gefeiert, Projekte auf den Weg gebracht, das geistliche und kulturelle Leben wird gepflegt, die Kirchenräume sind einladend gestaltet, Altes und Neues werden auf gute Weise miteinander verbunden.

In Ihrer Arbeit als Kirchenvortand begegnet Ihnen aber auch Belastendes, das mit den Veränderungsprozessen und Umbrüchen in der Gesellschaft und in der Kirche einhergeht. Im Blick auf die Aufgaben und Erwartungen, die sich mit Ihrem Amt als (neu) gewählte Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher verbinden, stellen sich elementare Fragen:

  • Was gibt uns Kraft für unser Leben?
  • Was sollen wir tun und was können wir lassen?
  • Wie finden wir in eine Haltung der Zuversicht und Besonnenheit, dass wir unsere Arbeit mit Freude und Liebe tun können?

Unser Anliegen als Zentrum Verkündigung ist, Sie bei Ihren Aufgaben zu unterstützen, um mit Ihnen gemeinsam die Klarheit, Vielfalt und geistliche Tiefe der Verkündigung zu stärken. Unsere Aufgabe als gesamtkirchliches Zentrum ist es, für andere und mit anderen zu arbeiten. Unsere Arbeit kommt Pfarrerinnen und Pfarrern und allen, die sich ehrenamtlich, haupt- und nebenberuflich im Bereich der Verkündigung engagieren, zu Gute. Dies geschieht in Begegnungen bei Beratungen, Fortbildungen und Gesprächen, aber auch in Aus- und Weiterbildungen und durch unsere Materialien (z. B. Materialbücher, Predigtvorschläge, Periodika: Impuls Gemeinde und Kirchenmusikalische Nachrichten).

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Markuszentrum - RückfrontMarkuszentrum - RückfrontMarkuszentrum - Rückfront
© Zentrum Verkündigung der EKHN, Jörg Baumann
Abendmahlsgeschirr im KirchraumAbendmahlsgeschirr im KirchraumAbendmahlsgeschirr im Kirchraum
© Zentrum Verkündigung der EKHN, Peter Bongard