Welt - Krieg - Gedenken

In Deutschland, Europa und weltweit gedenken Menschen in diesem Sommer an den Beginn des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und den Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. In zahlreichen Kirchen und auf den Friedhöfen unserer Gemeinden zeugen Gräber, Gedenktafeln, Mahnmale von den Toten der Kriege und dem Leid durch Krieg.
Das Zentrum Ökumene der EKHN hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Verkündigung zu diesem Thema eine Online-Broschüre für die Arbeit in Gemeinden und Gruppen zusammengestellt.

Unter dem Titel „Welt-Krieg-Gedenken“ finden sich in der Broschüre Gottesdienst- und Andachtsentwürfe, Bausteine zu Liturgien sowie vielfältige Materialien zur Arbeit mit Gruppen und zur Hintergrundrecherche. Neben dem Erinnern und Gedenken steht die Ermutigung, den eigenen roten Faden der Erinnerung zu entrollen: was sind die Geschichten von Krieg und Frieden in den Familien? In den Gemeinden? Was sind die Gefährdungen des Friedens heute? Wie können wir als Kirchen dem Frieden Raum geben?

WELT-KRIEG-GEDENKEN ist online hier abrufbar. Bei Bedarf können einzelne gedruckte Exemplare im Zentrum Ökumene angefordert werden (www.zentrum-oekumene-ekhn.de).

Weitere Materialien

EKD-Online-Materialsammlung "100 Jahre Erster Weltkrieg"

Unter www.ekd.de/ersterweltkrieg  finden Sie einen Gottesdienstentwurf, eine Predigt und liturgische Bausteine für einen Gottesdienst oder eine Andacht zu diesem Thema. Auch Impulse zum Umgang mit Gefallenendenkmälern sind dort gesammelt. Zu finden sind außerdem Hintergrundinformationen zum Ersten Weltkrieg, frei verwendbares Bild- und Audiomaterial sowie ein Ankündigungsplakat für Andachten und Gottesdienste.

Weiterführende Informationen zum Weltkriegsgedenken im europäischen Kontext sind ebenfalls aufgenommen sowie Materialien für die Urlauberseelsorge.
Vor dem 1. August 2014 finden Sie auf dieser Seite der EKD auch das Wort des Rates zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg online.

WELT-KRIEG-GEDENKEN ist online hier abrufbar. Bei Bedarf können einzelne gedruckte Exemplare im Zentrum Ökumene angefordert werden (www.zentrum-oekumene-ekhn.de)