Menü

Leitungsstile und eine Bärenhöhle

© Uwe Hausy

Theaterpädagogischer Zugang zum Thema Leitungsstile (im Kirchenvorstand, im Dekanatssynodalvorstand oder ...)

Rückblick: Bärenhöhle

Das Theater Traumfänger (Regie: Uwe Hausy) ging am zweiten Kirchenvorstandstag des Dekanates Kronberg auf Erkundungstour in den kanadischen Wäldern und wurde in einer angeblich gemieteten Luxushöhle mit der Anwesenheit eines Bären konfrontiert.

Ganze fünf Mal machten sich die fünf Schauspielerinnen an dem Tag auf den Weg in die Bärenhöhle. Jedes Mal stellte ihre Gruppe einen anderen Typ Mensch dar, der mit seinem jeweils unterschiedlichen Leitungsstil auch ganz verschieden mit der Situation umgingen. 

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kirchenvorstandstages sollten so in lockerer Art und Weise die Stärken und Schwächen der fünf verschiedenen Leitungsstile einer Kirchengemeinde oder auch Firma näher gebracht werden. 

So fanden sich in der Bärenhöhle nacheinander die Netzwerkerin, die Militärführerin, der kreative Freigeist, die Teamplayerin und der geplante Vorausdenkende ein. Jeder Typ stand in dieser Situation vor anderen Herausforderungen, ob es sich nun, um den Bärenkot, den Geruch, keinen Handyempfang oder den Bären selbst handelte. Und auch die Lösung mit der Situation umzugehen, war jeweils eine andere.

(Spielerinnen: Claudia Viehmann, Uta Miersch, Lara Hausy, Sophia Hausy, Tanja Konter)

Dieses Theaterstück können Sie buchen.

Kosten: 400,00 Euro (Wenn Sie das Komplettpaket mit dem IPOS buchen, entstehen Zusatzkosten.)

Dauer: In Zusammenarbeit mit Andres Klein vom IPOS ca. 60 Minuten