Evangelisches Gesangbuch

Das Evangelische Gesangbuch (EG) ist ein Lieder- und Gebetbuch  für  Kirche, Schule, Unterricht und für den persönlichen Gebrauch. 

Es enthält neben 652 Liedern auch Texte wie z.B. Gebete, Andachtsformen, Lehrzeugnisse und Hintergrundinformationen zu Liederdichterinnen und Komponisten.

Eingeführt wurde das EG 1996  in Gesangbuchgemeinschaft mit der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Auf den Stammteil mit 535 Liedern folgt der gemeinsame Regionalteil mit 116 Liedern.

Das EG in der Ausgabe für die EKHN gibt es bei der Evangelischen Verlagsanstalt in folgenden Ausführungen:

  • einfache Ausgabe
  • Geschenkausgabe
  • Großformatausgabe

EGplus

Im September 2017 haben die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihr gemeinsames Beiheft zum Evangelischen Gesangbuch EGplus  eingeführt.

Nach zwei Jahrzehnten Nutzung des EG wurde deutlich, dass dessen Liedauswahl aus heutiger Sicht unvollständig war.

Es fehlten z.B. Lieder zu den Kasualien Taufe, Trauung bzw. Segnung und Trauerfeier. Bedarf zeigte sich auch bei Liedern zur Einschulung oder bei neuen Lieder zu den Kirchenjahreszeiten, vor allem zu Passion und Ostern.

Außerdem war der Wunsch nach neuen, einfachen Singformen gewachsen.

 

Das gemeinsame Beiheft  ergänzt nun das Liedangebot des EG mit Liedern, die sich nach 1995 verbreitet haben und nur vereinzelt erhältlich waren. Dabei ist die Liedauswahl stilistisch vielfältig und bildet die unterschiedlichen Frömmigkeitstraditionen in unseren Kirchen mit ihren liturgischen und musikalischen Ausprägungen ab.

Das Beiheft wird damit eine Wegmarke zur Förderung des gemeinsamen Singens in unserer volkskirchlichen Situation sein.