Menü

Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie

Seit dem Frühjahr 2020 mussten viele Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Derzeit finden viele Veranstaltungen - unter Einhaltung der jeweils geltenden Schutzkonzepte jedoch statt. Allerdings gibt es immer noch Formate, die  aufgrund der aktuellen Schutzkonzepte der EKHN nicht durchführbar sind und deshalb abgesagt bzw. verschoben werden müssen. Untenstehend ist für jede Veranstaltung vermerkt, ob diese abgesagt, verschoben oder in anderer Form stattfinden wird. Für Veranstaltungen ohne besonderen Hinweis gilt, dass diese unter Einhaltung der Corona-Schutzkonzepte der EKHN durchgeführt werden.

Die aktuellen Entwicklungen behalten wir im Blick. Es kann aufgrund der je geltenden Corona-Verordnungen der Bundesländer zu notwendigen Anpassungen bzw. zu weiteren (auch kurzfristigen) Absagen kommen. Die Teilnehmenden an unseren Veranstaltungen werden zeitnah hierüber informiert. Jede Veranstaltung wird organisiert im Rahmen der geltenden Hygieneschutzkonzepte des Durchführungsortes. Diese werden allen Teilnehmenden vorab zur Kenntnis gegeben.

Seminar zum Segnen und Handauflegen

Termin: 24.-28.04.2023, Beginn am Montag um 14.30 Uhr (Ankommen ab 14.00 Uhr), Ende am Freitag um 13.30 Uhr

Ort: Berneuchener Haus, Kloster Kirchberg, 72172 Sulz/Neckar

Leitung: Pfarrer Thomas C. Müller

Referentin: Pfarrerin Anemone Eglin, Winterthur (Schweiz), Kontemplationslehrerin, Integrative Therapeutin FPI, Handauflegen OH

Inhalt: Die evangelischen Kirchen im deutschsprachigen Raum haben sich in den letzten Jahrzehnten vermehrt mit der biblisch-christlichen Praxis von Segnen und Handauflegen auseinandergesetzt. Basierend auf der kirchlichen Tradition haben sie neue Formen von Segnen und Handauflegen entwickelt. Das Bedürfnis danach war und ist groß.

Die Gabe und Aufgabe des Handauflegens ist allen geschenkt, die darauf vertrauen. Die Teilnehmenden erarbeiten die biblischen Grundlagen von Segnen, Handauflegen und Heilen. Sie setzen sich mit den Wirkfaktoren des Heilens auseinander und reflektieren es im Kontext von Medizin und Magie. Sie werden in die Praxis des Handauflegens vor dem Hintergrund der christlich kirchlichen Tradition eingeführt.

Sie reflektieren die Möglichkeiten des Handauflegens in unterschiedlichen seelsorgerlichen Situationen wie Gottesdienst, Seelsorge in Altenheim und Klinik.

Anemone Eglin kann auf eine jahrelange Erfahrung des Segnens und Handauflegens zurückgreifen und ist Autorin des Buches Handauflegen mit Herz und Verstand (Zürich 2019, TVZ Theologischer Verlag Zürich). Pfarrer Thomas C. Müller hat am Berliner Dom Segnungsgottesdienste geleitet.

Veranstaltungsflyer (PDF-Download)

Zielgruppe: Pfarrpersonen, Krankenhausseelsorger*innen, Altenheimseelsorger*innen, Gemeindepädagog*innen, Ehrenamtliche, Interessierte

Maximalteilnehmendenzahl: 16

Kosten: 450,00 Euro

Anmeldung: Magdalene Höhn

Anmeldeschluss: 03.03.2023

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigungsmail zur Teilnahme. Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in unseren Anmeldebedingungen.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
Anmeldung erforderlich
Zurück zur Übersicht

Anmeldebedingungen

Anmeldebedingungen des Zentrums Verkündigung. Für Langzeitfortbildungen und Weiterbildungen gibt es weitergehende Bedingungen, die Sie untenstehend einsehen können.

Langzeitfortbildungen

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Langzeitfortbildungen und Weiterbildungen.