Newsletter

Nr. 95 - 12. Mai 2021

Inhaltsverzeichnis

zwei Personen vor dem Römer
© OEKT, Jan Quirmbach

Liebe Leserinnen und Leser,

der  3.Ökumenische Kirchentag wird ganz anders, als wir es uns alle vorgestellt haben. Viele haben sich in unserer Landeskirche engagiert und immer wieder neu geplant - die Corona-Pandemie hat dies erforderlich gemacht. Abend der Begegnung, Markt der Möglichkeiten, Begegnungen zufällig auf den Straßen in Frankfurt oder im Zentrum Jugend, auf der Messe - all dies wird es nicht geben.

Aber es gibt einen digitalen und dezentralen Kirchentag. Im Zentrum haben wir uns in die Vorbereitung desselbigen an verschiedenen Stellen eingebracht. Ein besonderer Dank gilt hier auch den vielen Ehrenamtlichen, die im Landesausschuss Kirchentag für Hessen-Nassau sich aktiv an der Vorbereitung des Kirchentags beteiligt haben und nun vor allem auch dezentral zahlreiche Aktionen vorbereitet haben.

Wir hoffen, dass alle Kirchentagsbewegten - trotz allem - in den folgenden Tagen Kirchentag einmal ganz anders erleben werden.

Bleiben Sie behütet und gesund

Ihre Jutta Winkler

Oratorium EINS - Ein ökumenisches Projekt

Logo von Eins
© Ulrike Mahr, Dehmverlag

Am Freitagabend, 14. Mai 2021 um 20.00 Uhr ist es soweit. EINS erlebt seine Uraufführung im Rahmen des digitalen ÖKT. Das Libretto ist von Eugen Eckert (ev) und Helmut Schlegel (rk). Künstlerisch zusammengebunden wurde dies alles unter der Regie von Uwe Hausy, Referent für Spiel und Theater im Zentrum Verkündigung. Komponiert wurde das rund 90-minütige Werk von den Kirchenmusikern Peter Reulein vom Bistum Limburg und Bernhard Kießig vom Zentrum Verkündigung. Weitere Informationen zum Oratorium finden Sie auf www.oekt.de/eins. Gestreamt wird das Oratorium direkt auf der Eingangsseite des ÖKT - www.oekt.de.

 

Gottesdienste

Pappkarton im Containerhafen
© OEKT, Nils Berkey

Auftakt zum Ökumenischen Kirchentag bildet der Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, der ab 10.00 Uhr im ARD übertragen wird. Am Samstagabend werden vier konfessionelle Gottesdienste "Kommt und seht" aus Frankfurt live gestreamt - abrufbar unter www.oekt.de .

Der Schlussgottesdienst am Sonntagmorgen wird ab 10.00 Uhr im ZDF übertragen. Die Predigt wird gehalten von Mareike Bloedt, Pastorin der Ev.-meth. Kirche, Leinfelden und
Sr. Dr. Katharina Ganz OSF, Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen, Zell/Main. Die musikalische Leitung liegt u.a. in den Händen der Mitarbeitenden des Zentrums Verkündigung:  Bernhard Kießig, Referent für PopPiano, Pop- und Gospelchor und Frank Vogel, Landesposaunenwart.

Impuls Gemeinde zum Motto des Kirchentags

Titelbild Impuls Gemeinde

„schaut hin“ – schon früh hat das Zentrum Verkündigung entschieden, das Motto des Ökumenischen Kirchentages (ÖKT) in Frankfurt auch als Thema für das Heft „Impuls Gemeinde“ 1'2021 auszuwählen. Im Zentrum gab es viele Ideen, wen wir ansprechen wollen, damit das Heft zu einem bunten Strauß von Meinungen wird. Dieses Heft wäre auf dem ÖKT Interessierten kostenlos zur Verfügung gestellt worden.
Da aber die ursprünglichen Pläne für den ÖKT durch Corona gründlich revidiert werden mussten, gab es zwischenzeitlich sogar Überlegungen, ob angesichts der veränderten Planungen des ÖKT auch das Thema des Heftes hinfällig ist. Aber die einhellige Meinung war, dass es nach wie vor aktuell ist. Das Motto ist und bleibt gut gewählt. Und so will dieses Heft „Impuls Gemeinde“ doch einen Beitrag dazu leisten, „schaut hin“ unterschiedlich zu betrachten.
Nähere Informationen zum Inhalt und zu den Bestellmodalitäten finden Sie auf der Internetseite des Zentrums.

Ökumenischer Kirchentag - dezentral

Deutschlandkarte mit Nadeln
© OEKT

ÖKT - Dezentral feiern - hierzu gibt es auch und vor allem in den Gastgebenden Kirchen viele Angebote. Vom Vogelsberg, über Biedenkopf-Gladenbach, das Nassauer Land, Rheinhessen, Mainz, Wiesbaden, im Vorderen Odenwald, in der Wetterau, im Rheingau - Taunus bis nach Frankfurt. Stöbern Sie auf der Seite des Ökumenischen Kirchentags, wo sich auch diese Angebote finden. Nähere Informationen zu diesen und weiteren Aktionen finden Sie auch auf der Internetseite der EKHN.

Kunstinstallation der Gastgebenden Kirchen - Ein Tisch

Der 3. Ökumenische Kirchentag wird in der Innenstadt Frankfurts sichtbar sein. Viele Ideen konnten aufgrund der Pandemie nicht realisiert werden, eine besondere Idee ist geblieben und wurde weiterentwickelt. Vom 8. bis 16. Mai 2021 wird der Ökumenische Kirchentag mit einer großen Kunstinstallation an der Katharinenkirche sichtbar und regt damit zum Nach- und Weiterdenken an.

Auf 28 x 8 Metern entsteht unter dem Stichwort „Perspektiven“ ein Tisch, der aus mehreren Tischteilen besteht. Vier Tischteile unterschiedlicher Größe, Höhe und Form bilden aus der richtigen Perspektive einen zusammenhängenden Tisch. Insgesamt 13 Stühle in angepasster Höhe lassen sich teilweise leicht, teilweise nur sehr schwer erklimmen.

Vieles lässt sich mit dem Bild des geteilten und doch zusammenhängenden Tisches assoziieren. Es konnten 15 Frankfurter und regionale Initiativen, Gruppen und Institutionen gewinnen, für einen halben Tag in der Zeit vom 8. bis 16. Mai EIN TISCH zu decken, zu schmücken und mit ihrer Interpretation und ihrer Botschaft zu versehen. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite der EKHN.

Ebenfalls ist es möglich sich das Motto des Kirchentags im Rahmen eines Stadtspaziergangs in Frankfurt zu erlaufen - Nähere Informationen hierzu gibt es ebenfalls auf der Internetseite des Ökumenischen Kirchentags - www.oekt.de/spaziergang.

Impressum

Newsletter des Zentrums Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Markgrafenstraße 14, 60487 Frankfurt am Main, Tel.: 069/71 37 9 - 0

Redaktion: Jutta Winkler, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit
Leiterin des Zentrums: Oberkirchenrätin Pfarrerin Sabine Bäuerle

E-Mail: willkommen@zentrum-verkuendigung.de

Internet: www.zentrum-verkuendigung.de

Datenschutz

Vom Newsletter abmelden