Menü

Weiterbildungen im Bereich Spiel und Theater

Weiterbildung Spiel- und Theaterpädagogik 2024 - 2025

Ab Januar 2024 findet eine neue Weiterbildung im Bereich Spiel- und Theaterpädagogik statt.

Zielgruppe: Menschen, die mit ihren Gruppen theaterpädagogisch arbeiten wollen

Zeitraum und Umfang: Januar 2024 – 2025, immer freitags ab 18.30 Uhr bis Sonntag 12.00 Uhr in Frankfurt am Main.

Darüber hinaus:

  • Selbstorganisiertes Lernen und Reflexion der Praxis in Intervisionsgruppen (80 Unterrichtseinheiten ­à 45 Minuten)
  • Literaturstudium von Standardwerken
  • Durchführung eines Praxisprojektes mit schriftlicher Dokumentation

Teilnahmebedingungen:

  • Regelmäßige und aktive Teilnahme an den Modulwochenenden und Intervisionsgruppen
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Vorgespräch mit der Ausbildungsleitung

Abschlusszertifikat: Theatertrainer (bka) - Bundesverband Kulturarbeit

Mit dem Abschluss besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) zur/zum Theaterpädagog*in ausbilden zu lassen.

Kosten: Die Gesamtkosten betragen 1920,00 Euro für alle 12 Wochenenden zuzüglich einer einmaligen Abschlussgebühr von 80,00 Euro. Der Betrag kann in halbjährlichen Raten zu 400,00 Euro bezahlt werden.

Im Preis enthalten sind:

  • 180 UE der Modulwochenenden
  • Beratung und Begleitung durch die Weiterbildungsleitung
  • Lernmaterial
  • Tagungsgetränke
  • Zertifizierung

Leitung: Uwe Hausy, Referent für Spiel und Theater der evangelischen Landeskirche in Hessen und Nassau

Anmeldung:

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: anmeldung(at)zentrum-verkuendigung.de

Sie erhalten von uns per E-Mail ein Anmeldeformular. Bitte dieses Formular vollständig ausgefüllt an uns zurückschicken. Danach senden wir Ihnen die verbindliche Anmeldebestätigung zu.

Spiel- und Theaterpädagogik
© www.pexels.com, Ankush (Yoglethics)
bka
© bka (Kooperationspartner)
BMFSFJ
© BMFSFJ (Förderpartner)

Inhalte und Termine

Die Inhalte der Weiterbildung richten sich nach den Vorgaben des Bundesverbands Theaterpädagogik BuT. Die Weiterbildung ist in drei Module à vier Wochenenden unterteilt:

Modul I - Spielpädagogik

Wochenende 1 vom 19. bis 21. Januar 2024: Sich spielerisch kennenlernen

Themen:

  • Wie spiele ich eigentlich?
  • Was beobachte ich beim Spielprozess mit Gruppen?
  • Welche Spielmöglichkeiten sind hilfreich?
  • Was gibt es dabei zu beachten?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 2 vom 16. bis 18. Februar 2024: Spielregeln verändern und Spiele selbst erfinden

Themen:

  • Wie passe ich Spiele an meine Spielgruppe an?
  • Wie verändere ich Spielregeln, damit das Spiel spannend bleibt?
  • Welche Elemente gehören zu einem Spiel?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 3 vom 19. bis 21. April 2024: Von der Idee zur Szene

Themen:

  • Wie nutzen wir Improvisationsspiele um Themen zu erschließen?
  • Wie bringen wir gemeinsam mit einer Gruppe das Material zielgerichtet auf die Bühne?
  • Welche Methoden helfen bei der Bearbeitung des Materials?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 4 vom 7. bis 9. Juni 2024: Ab in die Praxis 1

Themen:

  • Wer bin ich als Anleiter*in?
  • Worin liegen meine Stärken und wo habe ich noch Potenzial mich weiterzuentwickeln?
  • An diesem Wochenende geht es darum, selbst in die Anleitung zu gehen und sich in einem geschützten Raum selbst zu erfahren.

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Modul 2 - Theaterpädagogik

Wochenende 5 vom 20. bis 22. September 2024: Rollenarbeit lernen

Themen:

  • Wie gehen Schauspieler*innen mit Texten um?
  • Wie erarbeiten sie sich eine Rolle?
  • Was gehört zu einer Figur?
  • Welche Funktion hat der/die Schauspieler*in in der Gesamtproduktion?

Referentin: Alexandra Reifarth (Erzieherin, Spiel- und Theaterpädagogin, Schauspielerin)

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 6 vom 11. bis 13. Oktober 2024: Wir führen Regie

Themen:

  • Welche Aufgaben und Funktion hat die Regie im Gesamtprozess?
  • Wie ist ihre Rolle definiert in Bezug auf die anderen am künstlerischen Prozess Beteiligten?
  • Welche Aufgaben im Prozess können delegiert werden?
  • Welche Methoden helfen den Laienschauspieler*innen ins Spiel zu kommen?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 7 vom 14. bis 16. Februar 2025: Dramaturgie und Inszenierung

Themen:

  • Was sind die Grundregeln von Inszenierung und Dramaturgie?
  • Was bedeutet dramaturgisches Arbeiten im Vorfeld?
  • Wie finde ich meinen künstlerischen Ausdruck?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Wochenende 8 vom 14. bis 16. März 2025: Ab in die Praxis 2

Themen:

  • Wir überprüfen gemeinsam, wie sich die Teilnehmenden für ihre zukünftige Rolle als Regisseur*in weiterentwickelt haben.
  • Welche Kompetenzen müssen noch in den Blick genommen werden und wie kann die eigene künstlerische Ader entdeckt und weiterentwickelt werden?

Ort: Diakonissenhaus Frankfurt

Modul 3 - Religion und Theater

Wochenende 9 vom 13. bis 15. Juni 2025: Die Bibel spielerisch entdecken

Themen:

  • Was darf ich mit biblischen Texten?
  • Wo sind Chancen und Grenzen dieser Texte?
  • Wie entdecke ich ihren Kern?
  • Wie kann ich die Texte ins heute transformieren?

Ort: Zentrum Verkündigung der EKHN

Wochenende 10 vom 19. bis 21. September 2025: Die Bibel inszenieren

Themen:

  • Wie bringe ich den biblischen Text auf die Theaterbühne und verknüpfe ihn mit den aktuellen Themen unserer Zeit?
  • Wie arbeite ich mit bibliodramatischen Methoden im Vorfeld, um Material für die Bühneninszenierung zu erhalten?
  • Wie setze ich bewusst Emotionen in meiner biblischen Inszenierung ein?

Ort: Zentrum Verkündigung der EKHN

Wochenende 11 vom 24. bis 26. Oktober 2025: Humor in der Bibel

Themen:

  • Wie geht das Kamel durch das Nadelöhr?
  • Was mache ich mit dem Balken in meinem Auge?
  • Bildworte Jesu, die mit den Möglichkeiten clownesker Komik bearbeitet werden.
  • Die Grundfrage die uns begleitet: Wie passen Lachen und biblischer Text zusammen?

Referentin: Dr. Gisela Matthiae (Clownin, promovierte Theologin) - www.clownistin.de

Ort: Zentrum Verkündigung der EKHN

Wochenende 12 vom 14. bis 16. November 2025: Abschlusskolloquium der Weiterbildung

Themen:

  • Vorstellen des eigenen Praxisprojekts in einem Kolloquium mit einer Fachjury
  • Zertifikatsübergabe und Feier einer gelungenen Weiterbildung

Ort: Zentrum Verkündigung der EKHN

Fragen beantwortet Ihnen gern Uwe Hausy.