Menü

Laubacher Orgelwettbewerb

Seit 2012 wird der Laubacher Orgelwettbewerb für nebenberufliche Organistinnen und Organisten im mehrjährigen Turnus an der dreimanualigen Barockorgel der Stadtkirche Laubach ausgetragen. Zur Bewerbung eingeladen sind Musikerinnen und Musiker aus der EKHN, die maximal die C-Prüfung absolviert haben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Studierende der Kirchenmusik oder mit Hauptfach Orgel sind nicht zugelassen, Studierende anderer Fächer können sich hingegen beteiligen.

Der vierte Laubacher Orgelwettbewerb findet vom 20. bis 22. September 2019 statt. Sie finden rechtzeitig alle Informationen an dieser Stelle.

Laubacher Orgelwettbewerb 2016

Die Preisträger/ innen sind: 

1. Platz: Ulrike Viel (Weilburg)

2. Platz: Manuel Pschorn (Wiesbaden) 

3. Platz: Uwe Rauschelbach (Lampertheim)

Laubacher Orgelwettbewerb 2014

Die Preisträger/ innen sind: 

1. Platz: Hermann Wilhelmi (Laubach) 

2. Platz: Miriam Schulze (Bensheim) 

3. Platz: Dr. Walter Hilbrands (Langgöns)

Orgelwettbewerb an der Laubacher BarockorgelOrgelwettbewerb an der Laubacher BarockorgelOrgelwettbewerb an der Laubacher Barockorgel
© Zentrum Verkündigung, Thomas Wilhelm

Unterstützer des Laubacher Orgelwettbewerbs

  • Dekanat Grünberg, Evang. Kirche in Hessen und Nassau
  • Sparkasse Laubach-Hungen
  • Sparkasse Hessen-Thüringen
  • Stadt Laubach (Luftkurort)

Laubacher Orgelwettbewerb 2012

"Erstaunlich, was im Einzelnen vorbereitet wurde", zu diesem Ergebnis kamen die Musikprofessoren und Christa Kirschbaum, Landeskirchenmusikdirektorin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, beim Orgelwettbewerb in Laubach. 

"Sie sind alle nah beieinander", so der Konsens der Jury, die nach den zwei Vorspieltagen zuerst sieben aus neun Wettbewerbern auswählten und dann drei Preisträger für den diesjährigen Laubacher Orgelwettbewerb bestimmten. 

Sehr zufrieden vom Verlauf des Wettbewerbs zeigte sich auch Anja Martiné, Kirchenmusikerin in Laubach und Mitorganisatorin des ersten Wettbewerbs für nebenberufliche Organisten und Organistinnen.

Überreicht wurden die Preise in einem musikalischen Festgottesdienst am 7. Oktober 2012 von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung und dem Präses der Kirchensynode Ulrich Oelschläger.


Die Preisträger/ innen sind:

1. Platz: Laura Andersohn (Nidda)

2. Platz: Tim Oliver Reinschmidt (Dietzenbach)

3. Platz: Lukas Nagel (Offenbach)

Der Orgelwettbewerb im Fernsehen

hr Fernsehen

Die Hessenschau hat in ihrer Sendung vom 06.10.2012 einen Beitrag zum Laubacher Orgelwettbewerb ausgestrahlt.