Menü

Erfahrungen mit "Sehnsucht nach mehr"

Seit einem Jahr liegt „Sehnsucht nach mehr“ jetzt vor. Über 300 Kirchen-vorsteherinnen und Kirchenvorsteher haben sich auf unseren Fortbildungen schulen lassen, den Kurs in ihren Gemeinden durchzuführen. Wir führen gerne auch weitere Schulungen vor Ort durch, allerdings nicht für einzelne, sondern nur für mehrere Gemeinden auf einmal. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Pfarrer Dr. Klaus Douglass.

Die Erfahrung zeigt, dass Gemeinden den Kurs sehr vielfältig einsetzen:

  • Viele Gemeinden führen den Kurs – wie vorgeschlagen – an vier Abenden oder vier halben Samstagen durch.
  • Zunächst noch unentschlossene Gemeinden bieten erst einmal nur den ersten Teil als „Schnupperkurs“ an. 
  • Manche machen nur einzelne Teile des Kurses.
  • Manche stellen die Reihenfolge um, was bis auf den letzten Abend gut möglich ist.
  • Reger Gebrauch wird von der Möglichkeit gemacht, den Kurs zusammen mit anderen Gemeinden durchführen 
  • Andere nehmen sich einzelne Einheiten im Rahmen einer Kirchenvorstandsfreizeit vor.
  • Manche Gemeinden machen aus den vier Themen des Kurses auch jeweils ein Jahresthema.
  • Andere behandeln in der Kirchenvorstandssitzung immer nur einen Impuls und eine Übung als geistliches Programm.
  • Viele Kirchenvorstände erweitern ihren Kreis für die Zeit des Kurses, um andere in der Gemeinde aktive Leitungspersonen einzubinden: Prädikant/innen, Gemeindepädagog/innen, Kirchenmusiker/innen, Leitungen von Kindergärten etc. 
  • Und in vielen Gemeinden, in denen der Kurs bislang noch nicht durchgeführt wurde, wissen wir doch, dass viele Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher das Arbeitsbuch für sich allein durchgelesen haben.

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zu „Sehnsucht nach mehr“.

Übrigens: Wir haben noch einige Exemplare vorrätig. Als EKHN-Kirchenvorstand können Sie sowohl die Arbeitsbücher als auch die Audio-CDs kostenlos bei der Ehrenamtsakademie der EKHN nachbestellen. Weitere Interessierte können die Materialien über unseren Online-Shop beziehen.

© Alexandra Loos
© Alexandra Loos
© Alexandra Loos